Heimatfreunde Weibern - wir pflegen Heimat
Nächstes Treffen: Freitag, 30.06.2017 

Der Gasballon "La Ville de Paris"

Eine fazinierdende Geschichte ereignete sich am 15. Dezember 1870. Während der Belagerung von Paris durch die Preußen, stieg am frühen  Morgen des 15. Dezember der Ballon "La Ville de Paris" in Himmel, um Post us Paris herausbringen. An Bord viele Postsäcke, Brieftauben und 3 Personen.Aufgrund der Windverhältnisse wird der Ballon abgetrieben und erreicht gegen Mittag Hausten. Der eisige Westwind schleift den Ballon samt Gondel und Inhalt über die Haustener Höhe. Nach einem plötzlichen Aufwind, verfängt sich der Anker des Ballons in einer Eiche im Killbüschen, der Grenze zwischen Weibern und Kempenich.............


Auf 229 Seiten haben wir alles, was wir über die Geschichte des Bballons gefunden haben, niedergeschrieben. Insbesondere der Schriftverkehr des hauptlehrer Locker mit dem US-Amerikaner Cohn ist sehr aufschlussreich, da Cohn ein Büchlein über den Ballon geschrieben hat.


Sollten sie Interesse an einenm Exemplar haben, so melden sie sich bitte bei uns.

 

So könnte ein mögliches Denkmal aussehen. Gefertigt wurde das Modell von Armin Hilger aus Hausten im Jahre 2016.
Entwurf stammt von Armin Hilger, Bildhauer aus Hausten