Heimatfreunde Weibern - wir pflegen Heimat
Nächstes Treffen: Freitag, 27.10.2017 

Weiwene Verzellschje II

Wir konnten fünf namhafte Weiwene Mundartler-/innen für dieses Projekt gewinnen. Jeder von ihnen hat uns Verzellschje und Stöötsche zur Verfügung gestellt. Nachdem wir diese digitalisiert haben, werden sie auch ins Hochdeutsche übersetzt. Letzendlich wird der/die  jeweilige Autor-/in ihre Verzellschje/Stöötsche selber vorlesen, um dann eine Audio CD zu erstellen.

Der Leser kann dann während des Lesens die Verzellschje/Stöötsche auch hören.

Nachdem wir Manfred Dahms  Verzellschje vortont haben, wurden jetzt Ingeborg Westermeiers, Jutta Bells und Rudolf Reinhardts Verzellschje vertont. Die letzte Vertonung mit Natalie Gros ist nun auch erlidigt.

Jetzt werden die insgeamt 22 Audiodateien auf eine einheitliche Lautstärke gebracht. In der folgenden Redaktionskonferenz mit allen Autoren werden letzte Details besprochen und Fehler korrigiert. Dann wird das Buch veröffentlicht.

 Eine erste Kostprobe von Natalies "Os Kneip" Dauer 2:26 Minuten, aufgenommen am 14.03.2017


 

Eine erste Kostprobe von Juttas "De jesähnte Kerz" Dauer 2:28 Minuten, aufgenommen am 07.03.2017

 

Eine erste Kostprobe von Rudolfs "Die zwä Froe om Brohltal-Bähnschje" Dauer 1:39 Minuten, aufgenommen am 07.03.2017

 

Eine erste Kostprobe von Ingeborgs "De roosije Erlkönisch" Dauer 1:40 Minuten, aufgenommen am 14.02.2017

Vorab eine erste Kostprobe von Manfred Dahm mit "En jode hallewe Dach, kurz no em Kreech!"   Dauer 6:39 Minuten, aufgenommen am 19.01.2017.